Alexianer Werkstätten/Köln:

Vom 1. bis zum 21. September 2021 hieß es für die Alexianer Werkstätten: Rauf auf die Räder für mehr Klimaschutz in den Kommunen. Die Bilanz der Teilnahme am diesjährigen STADTRADELN kann sich sehen lassen: Neben viel Spaß und Freude, Bewegung an der frischen Luft und  Verbesserung der Lebensqualität in den Veedeln haben die Alexianer*innen insgesamt 2.807 km erradelt und somit 412,6 kg CO2 eingespart – ein nicht unerheblicher Beitrag für das Klima, der bereits mit einer vergleichbar kleinen Teilnehmerzahl von 54 Radelnden möglich war.

Das Alexianer Werkstätten-Team belegte Platz 115 von 558 aktiv radelnden Gruppen in der Kommune. Bundesweit waren es 786.841 Radelnde aus 2.172 Kommunen, die bislang ganze 157.016364 Kilometer zurückgelegt und damit 23.081 Tonnen CO2 vermieden haben.

Die Ergebnisse des STADTRADELN zeigen einmal mehr: Klimaschutz fängt im Kleinen an. Bereits mit vergleichsweise geringem Aufwand können wir einen Beitrag leisten und nicht zuletzt etwas für die eigene Gesundheit tun. Zum Vergleich: Würden in Deutschland ca. 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, könnte man rund 7,5 Millionen Tonnen CO2 einsparen.

Wir danken allen Radelnden der Alexianer Werkstätten und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Auf die Pedale, fertig, los!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.stadtradeln.de zu laden.

Inhalt laden